Kronfuß & Binder

Dem "Skarabäus" begegnet man im Wiener Stadtbild öfter als den Schlössern von Kronfuß & Binder. Nach einer Latenzzeit von über vier Jahren ist mir erst kürzlich ein zweites Exemplar vor die Linse gekommen, weitab vom Fundort der ersten Stücke.


Der ehemalige Firmensitz in der Kaiserstraße 30 ist ein schmuckes vierstöckiges Haus. Darin befindet sich jetzt die "Wiener Tätowierwerkstätte" - es wird hier also weiterhin mit Stahl gearbeitet.


Den dazugehörigen Rollbalken ziert eine der zahlreichen anonymen Abdeckungen. Die drei Zahnräder wurden von Anton Beran I. verwendet.

Coming soon