Beran A.

Die Berans sind für mich noch nicht durchschaubar.

 

Nach Herkunftsangaben auf den Schlössern gab/gibt es:

 

A. und Ant. Beran, lt. Homepage 1920 gegründet und seit 1928 in VI, Stiegengasse 3

 

O.J., Otto und W. Beran in XX, Pappenheimgasse 58,

 

Wenzel Beran in XVII, Ortliebgasse 16,

 

und schließlich noch Dvořák & Beran in Wien VIII mit noch nicht identifizierter Adresse.

 

Um die Verwirrung noch zu steigern, sind mir Wenzel Beran und Ant. Beran zusammen an einem Objekt begegnet, und kürzlich O.J. und A.

 

30. August 2015

1090 Wien, Säulengasse 10

 

Unter obigem Link ist ein Bild aus dem Jahr 1904/05 zu sehen.

 

Diese Plakette macht auf mich den ältesten Eindruck, ich könnte mich angesichts der sechsstelligen Telefonnummer aber auch täuschen.

 

 

 

 

 

 

 

 

21. Juni 2015

1060 Wien, Gumpendorferstraße 33

 

Hier hat die Firma Beran wahrscheinlich auch die "Sonnenplache", auch Sonnensegel oder Markise genannt, geliefert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Telefonnummer ist wieder um einen Buchstaben für das zuständige Wählamt erweitert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

21. Juni 2015

1060 Wien, Köstlergasse 5

 

Gleich ums Eck Richtung Wienzeile ist dieses Exemplar zu finden mit der heute noch gültigen Rufnummer.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

13. Dezember 2015

1060 Wien, Theobaldgasse 18

 

Hier haben O.J. aus dem XX. und A. aus VI. zueinander gefunden

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier geht's weiter zur Firma Beran O.